Festkommers

Am 14.Januar folgte als nächste Feierlichkeit der Festkommersabend.

Zahlreiche Ehrengäste, Selchenbacher und Freunde aus den Nachbardörfern waren unserer Einladung gefolgt .

Sie erwartete ein abwechslungsreiches Programm. Nicht nur Reden und Grußworte wurden gesprochen. Zwischendurch wurde zur Auflockerung auch Musik und Kabarett dargeboten

Karl-Gerd Schäfer, der Musikant aus dem Ostertal, der scheinbar sämtliche Instrumente zu beherrschen scheint, sorgte für die musikalische Umrahmung.

Als „ Marieche unn   Waltraud „   sprachen Christina Schönecker und Evi Färber aus St. Wendel Alsfassen über „ dies und das“ und sorgten für eine anhaltende Beanspruchung der Lachmuskeln.

Der Mundartdichter Guido Defland zitierte aus seinem Mudart- Gedichteband „ Grooäbbel“ humorvolle Zeilen, aber auch welche die zum Nachdenken anregen.

Eigens für diesen Abend hatte sich auch die Gesangsgruppe „ Spontaneität“ zusammengefunden, die mit der Begleitung von Ralf Held auf seiner Gitarre ein „ Selchebach- Lied“ zu der Melodie von Mick Jaggers „ Angie“.

Zum Abschluss erschien Ortsbürgermeisterin Melanie Jung als „ Tildche“ verkleidet sozusagen „mit´m Melkämer direkt aus´m Kuhstall“ und erzählte in lustiger Weise vom Leben früher und den Schwierigkeiten des

„ Tildche mit seinem Mann dem „ Jääp“ .

Mit Fabian Cordier als Begleiter auf dem Akkordeon sang „Tildche“ dann noch das Lied „ wenn am Owend die Sonn hinnerm Maikäwwerwäldche versinkt“.

Insgesamt war es ein sehr unterhaltsamer und kurzweiliger Abend, der allen Zuschauern noch lange im Gedächtnis bleiben wird.

 

© 2011-2017  Ortsgemeinde Selchenbach
Layout & Hosting  STEINHAUER Computersysteme

STEINHAUER Computersysteme